Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Briefedition Spranger-Hadlich

Personenregister: R

Personenregister zum Briefwechsel zwischen Eduard Spranger und Käthe Hadlich: R

Raabe, August

PND 1886–?; Lehrer, Goethe-Forscher

Raabe, Peter

PND 1872–1945; Dirigent, Musikwissenschaftler und NS-Kulturpolitiker

Raabe, Wilhelm

PND 1831–1910; Schriftsteller

Rabel, Ernst

PND 1874–1955; Rechtsgelehrter; 1926–1937 Universität Berlin; 1939 Emigration in die USA

Rabenau, Jutta von

aus Stuttgart

Rabenau, Eitel-Friedrich von

PND 1884–1959; Theologe; Pastor u. a. in Jaffa (1912–1917) und Berlin-Schöneberg (1925–1954); während des NS-Zeit führender Vertreter der Bekennenden Kirche; verwandt mit Friedrich von Rabenau

Rabenau, Friedrich von

PND 1884–1945; General und Theologe; hörte noch als Licentiat der Theologie im Wintersemester 1943/44 Kolleg bei EDUARD SPRANGER; wurde im Zusammenhang mit dem Attentat am 20.07.1944 hingerichtet; verwandt mit Eitel-Friedrich von Rabenau

Rabl, Carl

PND 1853–1917; Arzt und Anatom; 1886–1904 Prof. für Anatomie an der Universität Prag, 1904–1917 an der Universität Leipzig

Rabl, Carl (junior)

PND 1894–?; Orthopäde, Sohn Carl und Marie Rabls, Neffe von Adele Henning, Ehemann von Sabine Meinecke

Rabl, Maria

1892–1967; Tochter von Carl und Marie Rabl

Rabl, Marie, geb. Virchow

PND 1866–1952; Ehefrau Carl Rabls, Tochter Rudolf Virchows

Rabow, Siegfried

PND 1848–1931; Psychiater; 1889 Prof. der Psychatrie in Lausanne

Radbruch, Gustav

PND 1878–1949; Reichsjustizminister (1921–1923) und Rechtsphilosoph; 1926–1933 Prof. in Heidelberg (zwangsentlassen); 1945 nahm er seine Lehrtätigkeit in Heidelberg wieder auf und leitete als Dekan den Wiederaufbau der Juristischen Fakultät

Radbruch, Lydia, geb. Schenk

PND 1888–1974; seit 1915 zweite Ehefrau von Gustav Radruch

Rade, Dora, geb. Naumann

PND 1868–1945; Schwester von Friedrich Naumann, Ehefrau von Martin Rade

Rade, Martin

PND 1857–1940; liberal-protest. Theologe; Prof. in Marburg Welt"

Radowitz, Joseph Maria von

PND 1797–1853; preuß. General, Diplomat und Politiker

Raeder, Erich

PND 1876–1960; Marineoffizier (seit 1939 Großadmiral); ab 1928 Chef der Marineleitung, 1935–1943 Oberbefehlshaber der Kriegsmarine

Raffalt, Reinhard

PND 1923-1976; Schriftsteller und Musiker, 1949 in Tübingen promoviert

Rahamägi, Hugo Bernhard

PND 1886-1941/42; estnischer Theologe und Politiker, 1924–1925 Bildungminister

Raiser, Ludwig

PND 1904–1980; seit 1945 Ordinarius für Bürgerliches, Handels- und Wirtschaftsrecht an der Universität Göttingen, von 1948–1950 deren Rektor; 1951–1955 Präsident der DFG; seit 1955 Prof. in Tübingen

Ramming, Martin

PND 1889–1988; Japanologe; 1929–1945 Direktor des Japaninstituts in Berlin

Randerath, Edmund

PND 1899–1961; Pathologe, 1956/57 Rektor der Universität Heidelberg

Ranke, Hermann

PND 1878–1953; Ägyptologe; 1910–1937 und 1946–1948 Professor in Heidelberg

Ranke, Leopold von

PND 1795–1886; Historiker; seit 1834 Ordinarius an der Universität Berlin

Raphael, Max

PND 1889–195; Kunstwissenschaftler

Rathenau, Walter

PND 1867–1922; Industrieller, Schriftsteller und Politiker (Reichsaußenminister)

Ratke, Wolfgang

PND 1571–1635; Didaktiker und Pädagoge der Barockzeit

Ratzel, Friedrich

PND 1844–1904; Geograph; seit 1886 Prof. in Leipzig

Raubach, Johanna

ca. 1865–?; 1890 Erzieherin ESs

Rauhut, Emma

Schwester von Klara Rauhut

Rauhut, Klara

?–1946; Haushälterin von Sprangers Onkel

Rauschning, Hermann

PND 1887–1982; nationalsozialistischer Politiker; 1933–1934 Präsident des Danziger Senats

Rebburger/Rebensburg (Frau)

?–1947; 1947 Französischlehrerin der SPRANGERS in Tübingen

Reble, Albert

PND 1910–2000; Pädagoge; 1954–1962 Prof. an den Pädagogischen Hochschulen Bielefeld und Münster, seit 1962 an der Universität Würzburg

Rechberg, Graf

 

Recknagel, Karl

PND Chefarzt der Inneren Abteilung im Kreiskrankenhaus Reutlingen

Redecker

1937 Direktor der Deutschen Schule Omori in Tokyo

Redecker (Frau)

Ehefrau von Schuldirektor Redecker; Inhaberin einer deutschen Pension

Redlich

1930 Studentin ESs, die zweideutige Gerüchte über ihn verbreitet

Redlich (Frl.)

Dr. aus Hamburg

Redslob, Edwin

PND 1884–1973; Kunsthistoriker; 1920–1933 Reichskunstwart; 1948 Mitinitiator der Gründung der Freien Universität Berlin (FU), 1949/50 deren Rektor

Reeh

Dr. in Johannesmühle bei Bad Freienwalde/Oder, bei dem SPRANGERs im August 1943 Urlaub machen

Reeh (Frau)

Tochter von August Möller; Ehefrau von Dr. Reeh

Regenbogen, Otto

PND 1891–1966; klassischer Philologie; seit 1925 Prof. an der Universität Heidelberg

Reger, Erik

PND 1893–1954; Schriftsteller und Journalist; 1945 Mitbegründer und Chefredakteur der Berliner Zeitung Der Tagesspiegel

Reger, Max

PND 1873–1916; Komponist, Pianist und Dirigent

Rehberger

† 1950; Ehemann von KHs Waschfrau

Rehberger (Frau)

Waschfrau KHs in Ziegelhausen

Rehbock (Frau)

 

Rehm, Albert

PND 1871–1949; Klassischer Philologe; Ordinarius an der Univ. München; Mai 1945 – Febr. 1946 Rektor

Reich, Hermann

PND 1868–1934; Literaturwissenschaftler und Pädagoge

Reichard, O.

Verleger (Reuther & Reichard)

Reiche

1916 Sanitätsfeldwebel

Reichwein, Adolf

PND 1898–1944; Pädagoge und Kulturpolitiker; 1944 als Mitglied des Kreisauer Kreises verhaftet und hingerichtet

Reil, Marianne

Verwandte der Familie Knaps in Potsdam

Reimann, Arnold

PND 1870–1938; Berliner Gymnasiallehrer für Deutsch und Geschichte sowie Stadtschulrat; 1922–1933 Direktor des Gymnasiums "Zum Grauen Kloster" in Berlin

Reimesch (Frau)

Ehefrau von Friedrich Reimesch aus Kronstadt

Reimesch, Alma

evtl. eine Tochter von Friedrich Reimesch

Reimesch, Friedrich

PND 1862–1948; Pfarrer, Lehrer und Rektor in mehreren Burzenländer Orten, besonders in Kronstadt; hörte bei ES in Berlin Pädagogik und Philosophie

Rein, Wilhelm

PND 1847–1929; Pädagoge; 1986–1923 Prof. in Jena

Rein, Freiherr von

 

Reinhard (Frl.)

 

Reinhard (Frau)

Mutter von Lotte Reinhard

Reinhard, Lotte

?–1957; Freundin u./o. Mitstudentin von Norbert Matussek

Reinhard, Wilhelm

PND 1869–1955; Offizier, bekämpfte nach Ende des Ersten Weltkriegs die Spartakisten, später SS-Obergruppenführer

Reinhardt, Ernst

PND 1872–1937; Gründer des gleichnamigen Verlags

Reinhardt, Karl

PND 1849–1923; Lehrer und Schulreformer; 1904 Ministerialdirektor und Wirklicher Geheimer Regierungsrat im preußischen Kultusministerium; 1920–1923 erster Direktor des Internats Schloss Salem

Reinhardt, Walther

PND 1872–1930; General; 1919 letzter Kriegsminister Preußens

Reinhart, Oskar

PND 1885–1965; Schweizer Kunstsammler und Mäzen

Reininger, Robert

PND 1869–1955; österr. Philosoph

Reinke, Johannes

PND 1849–1931; Prof. für Botanik und Biologie in Göttingen und Kiel

Reisinger, Ernst

PND 1884–1952; 1918–1952 Leitung des Landerziehungsheims Schondorf am Ammersee - zus. mit seiner Frau Julie Reisinger (geb. Kerschensteiner)

Reiter, Hans

PND 1881–1969; Berliner Bakteriologe und Hygieniker; ab 1933 Präsident des Reichsgesundheitsamts

Rembrandt Harmensz van Rijn

PND 1606–1669; niederl. Maler

Remmele, Adam

PND 1877–1951; sozialdemokratischer Politiker, 1919–1929 badischer Innenminister

Rémusat, Claire Elisabeth Jeanne de

PND 1780–1821; Gesellschaftsdame der Kaiserin Joséphine; ihr Enkel veröffentlichte aus ihrem Nachlass: "Mémoires de Madame de Rémusat" (1879–1880, 3 Bde.)

Renner, Paul Bernhard Hugo

PND 1876–?; Philosoph, Riehl-Schüler, 1906–1908 Herausgeber der „Philosophischen Wochenschrift“

Rensch/Rentsch

Verwalter der Stadtmission in Heidelberg

Reppin (Frl.)

vermutl. eine Angestellte auf Schloß Neu-Hardenberg

Reumuth, Karl

PND 1886–?; Pädagoge, 1918 in Leipzig promoviert

Reuter, Ernst

PND 1889–1953; Politiker und Kommunalwissenschaftler; seit Dez. 1949 Bürgermeister von (West-)Berlin

Reuter, Friedrich

PND 1843–1923; Gymnasialprofessor; Jugendfreund von Paulsen

Reuter, Fritz

PND 1810–1874; Dichter und Schriftsteller (in Niederdeutscher Sprache)

Reuther (Frl.)

?–1936/37; Nichte des Verlegers und Nachbarin ESs am Ku'damm

Reuther, Heinrich

PND ?–1923; Verleger (Reuther & Reichard); Nachbar ESs am Ku'damm

Reventlow, Ernst zu

PND 1869–1943; Seeoffizier, Schriftsteller, Journalist und dt.-völkischer bzw. nationalsozialistischer Politiker

Révész, Géza

PND 1882–1939; ungar. Psychologe; seit 1932 Prof. an der Universität Amsterdam

Reyer, Adelheid, gen. "Heidi", verh. Heyse

PND verh. mit Hans Heyse, jüngere Tochter von Eduard Reyer, Enkelin von Alois und Sofie Riehl

Reyer, Eduard

PND 1849–1914; Prof. der Geologie in Wien u. Bibliothekar; Bruder von Sofie Riehl und Schwiegersohn von Alois Riehl (verheiratet mit Helene, einer Tochter Riehls aus erster Ehe); Vater von Lore u. Adelheid Reyer

Reyer, Lore

ältere Tochter von Eduard Reyer, Enkelin von Alois und Sofie Riehl

Reymann (Frau)

Freundin von Frau Riehl aus Berlin-Lichterfelde

Rezazadeh-Schafagh, Sadeg

PND korrespondiert mit ES, Promotion Berlin 1928

Ribbentrop, Joachim von

PND 1893–1946; Nationalsozialist; 1938–1945 Reichsminister des Auswärtigen

Ribot, Théodule

PND 1839–1916; frz. Psychologe und Philosoph

Riccobono, Salvatore

PND 1864–1961; italienischer Jurist (Römisches Recht)

Richard III.

PND 1452–1485; 1483–1485 König von England

Richert, Hans

PND 1869–1940; Pädagoge u. Schulpolitiker; 1923–1934 Ministerialrat im preuß. Kultusministerium („Richertsche Schulreform“)

Richter (Frau)

1915 Leiterin des Kindergartenseminars in Cassel

Richter, Cornelie geb. Meyerbeer

PND 1842–1922; Mutter von Raoul Richter; jüngste Tochter des Komponisten Meyerbeer

Richter, Eckart

Sohn von Lothar und Johanna Richter

Richter, Ernst von

PND 1862–1935; Jurist und Politiker (DVP); 1921-1925 preuß. Finanzminister in der von Ministerpräsident Otto Braun geführten Landesregierung

Richter, Hanna

Freundin der Familie Kohler

Richter, Hugo

Famulus SPRANGERs in Leipzig bis August 1916

Richter, Lothar

PND 1894–1948; Wirtschaftswissenschaftler und Ministerialbeamter; 1916 Doppelpromotion (Dr. phil. und Dr. rer. pol.); seit 1920 im Reichsarbeitsministerium (Sozialfürsorge und -versicherung); 1933 als "Nicht-Arier" entlassen, Emigration nach Großbritannien, 1934 nach Kanada; seit 1934 Dozent für Wirtschafts- und Politikwissenschaften an der Dalhouse Univ. Halifax; Mitbegründer und Direktor des Institute of Public Affairs; Ehemann von Johanna Wezel

Richter, Ludwig

PND 1803–1884; Maler und Zeichner der deutschen Romantik, aber auch des Biedermeier

Richter, Raoul

PND 1871–1912; Philosoph; 1904 a.o. Professor der Philosophischen Fakultät zu Leipzig

Richter, Ursula

PND 1891–1978; geb. Meyer, zweite Frau von Werner Richter

Richter, Werner

PND 1887–1960; Germanist u. Kulturpolitiker; seit 1921 HonProf. in Berlin; 1925–1932 Ministerialdirektor in der Hochschulabteilung des preuß. Kultusministeriums; 1933 zwangsweise pensioniert; 1938 Emigration in die USA; 1948 Gastprofessor in Marburg u. München; 1949 Ordinarius und 1951–1953 Rektor der Universität Bonn

Rickert, Heinrich

PND 1863–1936; Philosoph (Neukantianer), Schüler Windelbands; seit 1894 Professor in Freiburg i. Breisgau, seit 1915 in Heidelberg

Ridinger, Johannes Elias

PND 1698–1767; Tiermaler, Radierer, Kupferstecher und Verleger

Riebensahm, Hans-Erich

PND 1906–1988; Pianist; seit 1949 Professor an der Berliner Musikhochschule

Rieffert, Johann Baptist

PND 1883–1956; 1920–1931 Heerespsychologe; seit 1934 Prof. am Psychologischen Institut in Berlin; obwohl Nazi, 1937 entlassen, weil er seine frühere SPD-Mitgliedschaft verschwiegen hatte

Riehl, Alois

PND 1844–1924; österr. Philosoph; seit 1873 Prof.; 1905–1922 als Nachfolger Wilhelm Diltheys an der Universität Berlin

Riehl, Josef

PND 1842–1917; Tiroler Bauingenieur; Bruder von Alois Riehl

Riehl, Sofie geb. Reyer

PND 1854–1928; seit 1881 die 2. Ehefrau von Alois Riehl; ES darf sie ab Mai 1915 "Mutter Sofie" nennen; die Villa in Neubabelsberg, 1906 geplant von Mies van der Rohe, wird von Riehls "Klösterli" genannt

Riehl, Wilhelm Heinrich von

PND 1825–1897; Journalist, Novellist und Kulturhistoriker; seit 1859 o. Professor für Kulturgeschichte und Statistik in München; ab 1885 Direktor des Bayerischen Nationalmuseums

Rieker

Pfarrer und "Inspektor" des Altenheims der Inneren Mission in Heidelberg

Riemann, Bernhard

PND 1826–1866; Mathematiker

Riemenschneider, Tilman

PND um 1460–1531; Bildschnitzer und Bildhauer

Riemerschmid

 

Rieß, Ludwig

PND 1861–1928; Historiker

Rieß, Richard

PND 1890–1931; Schriftsteller

Rijs (Frau)

Bestrahlungsschwester, die ES 1916 bei seinem Kuraufenthalt in Partenkirchen kennenlernt und sich mit ihr und ihrem Sohn anfreundet

Rijs (Sohn)

1900–1918; Sohn von Frau Rijs

Rilke, Rainer Maria

PND 1875–1926; Lyriker

Ringelnatz, Joachim

PND 1883–1934; eigentl. Hans Gustav Bötticher; Schriftsteller, Kabarettist und Maler

Rinne (Frl.)

Heidelberger Nachbarin KHs

Rintelen, Fritz-Joachim von

PND 1898–1979; Philosoph; seit 1947 als Professor der Philosophie, Psychologie und Pädagogik an der Universität Mainz

Rissmann, Robert

PND 1851–1913; Rektor, Gründer der „Erziehungswissenschaftlichen Hauptstelle“ des DLV

Ritschl, Albrecht

PND 1822–1889; ev. Theologe; Begründer des Kulturprotestantismus

Ritschl, Otto

PND 1860–1944; Prof. der protest. Theologie in Bonn; Sohn von Albrecht Ritschl und dessen Biograph; Freund Kügelgens

Rittel, (Hans?)

Lehrer; Freund ESs

Rittelmeyer, Friedrich

PND 1872–1938; evangelischer Pfarrer und Theologe

Ritter (Frau), geb. Caesar

Dr., frühere Schülerin ESs

Ritter, Gerhard

PND 1888–1967; Historiker; Professor an den Universitäten Heidelberg (1918–1923), Hamburg (1923–1925) und Freiburg im Breisgau (1925–1956)

Rodiek, Dietrich

PND Schüler Sprangerss, der bei ihm 1932 mit einer Arbeit "Der bäuerliche Lebenskreis und seine Schule" promoviert wurde

Roding, Marta

Schülerin EDUARD SPRANGERs in der Knauerschen Schule

Roediger, Conrad

PND 1887–1973; Diplomat und Jurist; leitete 1951 die deutsche Delegation bei den EVG-Verhandlungen in Paris

Röhrich, Suse

PND * 1915; Sängerin

Röhricht, Eberhard

PND 1888–1969; seit 1927 Pfarrer in Berlin-Dahlem (amtierte dort neben Martin Niemöller und Fritz Müller); traute ES und Susanne Conrad im Sept. 1934 in Dahlem; verheiratet mit Werner Sombarts Tochter Clementine Gertrud (1893–1982)

Römer

Kapitän

Röseler (Frau)

1953 Mitrekonvalenzentin KHs oder Angestellte auf dem Kümmelbacher Hof

Rössle, Robert

PND 1876–1956; Pathologe; 1929–1948 auf dem Lehrstuhl für Pathologie an der Charité in Berlin

Roeßler, Wilhelm

PND 1910–2002; Pädagoge in Bonn, später Professor in Bochum

Roethe, Dorothea

PND 1868–1954; geb. von Koenen, Ehefrau/Witwe von Gustav Roethe

Roethe, Gustav

PND 1859–1926; Germanist; seit 1902 Prof. an der Universität Berlin, 1923/24 deren Rektor

Roethe, Oda

PND 1890–1965; Tochter von Gustav Roethe

Rohan, Karl Anton

PND 1898–1975; österr. polit. Schriftsteller; 1924 gründete er den Verband für kulturelle Zusammenarbeit u. gab 1925–1936 die Europäische Revue heraus

Rohde (Frau)

von Oktober 1928 bis April 1933 Sprangers Haushälterin

Rohde, Erwin

PND 1848–1898; Altphilologe

Rohn, Anna

PND geb. Schopper, Frau von Karl Rohn

Rohn, Karl

PND 1855–1920; Mathematikprofessor in Leipzig

Rohn, Wilhelm

1887–1943; Sohn von Karl und Anna Rohn; Physiker, Vorstandsmitglied der Heraeus AG

Rohnstamm

aus Amsterdam

Rohrbach (Frl.)

aus Cassel

Rohrbach, Hans

PND 1903–1993; Sohn von Paul Rohrbach; Mathematiker; seit 1951 Ordinarius für Mathematik an der Universität Mainz

Rohrbach, Paul

PND 1869–1956; ev. Theologe, politischer Publizist, Kolonialbeamter und Reiseschriftsteller

Rohrbach, Wilhelm

PND 1887–1970; Arzt; 1920–1965 Besitzer des Kurhauses Dr. Rohrbach in Kassel-Wilhelmshöhe

Rolland, Romain

PND 1866–1944; frz. Schriftsteller und Musikkritiker

Rolle, Hermann

PND 1882–1937; Dr., Lehrer in Bautzen

Rollrack (?)

schenkt ES Weihnachten 1922 selbstradierte Harzlandschaft

Rommel, Erwin

PND 1891–1944; Generalfeldmarschall

Rommel, Manfred

PND * 1928; Sohn von Erwin Rommel, Studium der Rechts- und Staatswissenschaften in Tübingen; Politiker, 1974–1996 Oberbürgermeister von Stuttgart

Roosevelt, Theodore

PND 1858–1919; 1901–1909 Präsident der USA

Roper, Margaret, geb. More

PND 1505–1544; älteste Tochter von Thomas More, Ehefrau von William Roper; Übersetzerin und Schriftstellerin

Rosa

1922 zeitweilig Untermieterin und/oder Haushaltshilfe bei KH und Aenne Knaps

Rose (Frau)

vermutl. Zimmerwirtin vom Ilmenauer Urlaub 1910

Rose, Traute

PND 1904–1997; Schauspielerin und Sängerin

Rosegger, Peter

PND 1843–1918; österr. Schriftsteller

Rosen, Agnes

1905–1944; geb. Klipfel, Ehefrau von Georg Rosen; sie lernte das Ehepaar Spranger 1938 in Hongkong auf der Rückreise vom Japanaufenthalt kennen; seit 1941 arbeitete sie gelegentlich als Schreibkraft für Spranger

Rosen, Friedrich

PND 1856–1935; Orientalist, Diplomat und Politiker; deutscher Botschafter in China; 1921 Reichsaußenminister

Rosen, Georg

PND 1895–1961; Sohn von Friedrich Rosen; Jurist und Diplomat; 1933–1938 als Legationssekretär an der Deutschen Botschaft in China; 1938 emigriert

Rosenberg, Alfred

PND 1893–1946; NSDAP-Politiker und Ideologe

Rosenberg, Frederic von

PND 1874–1937; Diplomat und Politiker; von 1922–1923 Reichsaußenminister; 1924–1933 Gesandter in Stockholm

Rosenberg, Leo

1894–?; Lehrer in Stolp

Rosenberger

Leipziger Student ESs

Rosenblath (Frau)

Ehefrau/Witwe von Prof. med. Rosenblath

Rosenblath, Wilhelm

?–1935; Neurologe in Kassel

Rosenfeld

aus Åbo

Rosenkranz, Gerhard

PND 1896–1983; ev. Theologe, Missions- und Religionswissenschaftler; 1948–1958 ao., seit 1958 o. Professor für Missionswissenschaft in Tübingen

Rosenstock, Joseph

PND 1895–1985; österr. Dirigent und Komponist; 1936 nach Japan emigriert

Rosenthal, Artur

PND 1887–1959; Mathematiker; 1922–35 Prof. an der Uni Heidelberg; 1935 zwangsemeritiert; 1936 emigriert

Rosenthal, Jutta von

Studentin der Philologie aus Grünstadt, die sich 1927 bei Aenne Knaps einmietet

Rosner, Karl

PND 1873–1951; Erzähler und Lyriker; Werk u.a.: Der König, 1920

Roth, Hans Otto

PND 1890–1953; rumäniendeutscher Politiker

Rothacker, Erich

PND 1888–1965; Philosoph und Soziologe; 1924 Prof. in Heidelberg, 1928 in Bonn

Rothe, Karl

PND 1865–1953; Bankier; 1918–1930 Oberbürgermeister von Leipzig

Rothenbücher, Karl

PND 1880–1932; Jurist (Staats- und Kirchenrecht) u. Soziologe; seit 1910 Prof. in München

Rothfels, Hans

PND 1891–1976; Historiker; emigrierte 1939 in die USA; ab 1950 Prof. in Tübingen

Rothfels, Hildegard Elisabeth

PND 1893–1961; Ehefrau von Hans Rothfels

Rothfuß, Friedrich

1945–1948 Bürgermeister von Freudenstadt

Rothmaler, Jettchen

† 1936; alte Freundin von Therese Hadlich; Mutter von Liese Weishaupt im Diakonissenhaus Halle

Rothmann, Max

PND 1968–1915; Mediziner

Rottenburg, (Frau) von

Frau des Ministerialrats Otto von Rottenburg

Rottmann, Carl

PND 1797–1850; Landschaftsmaler

Roura-Parella, Juan

1897–1983; spanischer Psychologe und Romanist; 1939–1946 Professor in Mexiko, danach bis 1965 an der Wesleyan Universität, USA; span. Übersetzer ESs

Rousseau, Jean-Jacques

PND 1712–1778; frz. Philosoph und Schriftsteller schweizerischer Herkunft

Ruben, Marta

Schülerin EDUARD SPRANGERs in der Knauerschen Schule

Rubens, Heinrich

PND 1865–1922; Physiker; seit 1906 Professor an der Univ. Berlin

Rubens, Peter Paul

PND 1577–1640; flämischer Maler, Diplomat der spanisch-habsburgischen Krone und einer der bekanntesten Maler des Barock

Rubner, Max

PND 1854–1932, Mediziner und Hygieniker

Rückert, Friedrich

PND 1788–1866; Dichter und Übersetzer

Rühlmann, Paul

PND 1875–1933; Lehrer; 1917 Tätigkeit bei der Reichsregierung

Rümelin (Frl.)

Tochter von Gustav Rümelin

Rümelin, Gustav

PND 1815–1889; Pädagoge, Politiker und Statistiker; von 1870 bis zu seinem Tod Kanzler der Universität Tübingen

Rüstow, Alexander

PND 1885–1963; Sozialwissenschaftler und Ökonom; 1908–1911 verantwortlicher wissenschaftlicher Abteilungsleiter im Verlag B. G. Teubner in Leipzig

Rüstow, Mathilde

PND 1878–1974; Malerin u. Bildhauerin; 1. Ehefrau Alexander Rüstows

Ruge, Albrecht Ernst

* 1913; Sohn von Elisabeth und Arnold Ruge, Mediziner

Ruge, Anita

Ehefrau von Ludwig Ruge

Ruge, Arnold

PND 1881–1945; Philosoph, 1910 in Heidelberg habilitiert; wegen deutschnationaler Umtriebe und "wegen grober Ungehörigkeiten gegen Kollegen und Vorgesetzte" wurde ihm im Nov. 1920 die Venia entzogen und schließlich 1923 der Hochverratsprozeß gemacht; bis 1933 Schriftsteller, danach Archivar

Ruge, Carl (sen.)

PND 1846–1926; Gynäkologe in Berlin, Vater von Carl Ruge jun.

Ruge, Carl (jun.)

PND * 1885; Gynäkologe und Geburtshelfer; Privatdozent und Prof. an der Universität Berlin; Ehemann von KÄTHE HADLICHs jüngerer Halbschwester Aenne

Ruge, Elisabeth

1888;–? geb. Kundt; seit 1912 Ehefrau von Arnold Ruge; Tochter eines bekannten Karlsruher Buchhändlers

Ruge, Elisabeth, verh. Pramann, gen. „Mädi“

1912–?; Tochter von KHs Schwester Lietze und Paul Ruge

Ruge, Günther

PND 1910–1945; Sohn von KHs Schwester Lietze und Paul Ruge

Ruge, Helga

* ca. 1938; Tochter von Günther und Lucie Ruge

Ruge, Hilde (verh. Bauer)

* 1920; Kinderpflegerin; dritte Tochter von KHs Schwester Aenne und Carl Ruge; Patenkind KHs

Ruge, Inge (verh. Gronstedt)

* 1919; Tochter von KHs Schwester Aenne und Carl Ruge

Ruge, Lili (verh. Vogts)

älteste Tochter von KHs Schwester Aenne und Carl Ruge

Ruge, Lucie

seit 1936 Ehefrau Günther Ruges

Ruge, Ludwig

PND 1879–?; Jurist; Vater von Wolfgang Ruge

Ruge, Paul

PND 1847–1924; Gynäkologe und Geheimer Medizinalrat; verheiratet mit KÄTHE HADLICHs Halbschwester Lietze († 1919)

Ruge, Wolfgang

Schuldirektor in Bergen; Sohn von Ludwig Ruge; Onkel von Peter und Adelheid Vogts

Runge (Frau)

Mutter von Klara Runge, verstorben kurz nach ihrem Mann

Runge (Mann)

† 1910; Vater von Klara Runge

Runge, Ännchen

ca. 1898–?; Schwester von Clara und Bernhard Runge

Runge, Bernhard

ca. 1907–1997; Bruder von Clara Runge; ES ermöglichte Bernhard Runge durch Zuwendungen, das Abitur zu machen; später SS-Arzt

Runge, Clara, verh. Müller

Schülerin EDUARD SPRANGERs in der Knauerschen Schule; nach dem Tod ihrer Eltern unterstützte Spranger sie und ihre Geschwister Bernhard und Ännchen; 4.6.1917 kriegsgetraut, Tochter Gisela Müller

Runge, Hans

PND 1892-1964; Gynäkologe, seit 1934 Prof. in Heidelberg

Rupp, Hans Georg

PND 1907–1989; Jurist, 1945–1951 Ministerialrat und Leiter der Hochschulabteilung in den Kultusministerien Württemberg-Baden und Württemberg-Hohenzollern, 1951–1975 Richter am Bundesverfassungsgericht

Ruppert (Frau)

Heidelberger Bekannte von Aenne Knaps

Rupprecht von Bayern

PND 1969–1955; Sohn des letzten Königs von Bayern

Ruska, Julius

PND 1867–1849; Orientalist, Wissenschaftshistoriker und Pädagoge

Ruskin, John

PND 1919–1900; engl. Schriftsteller, Maler, Kunsthistoriker und Sozialphilosoph

Rust, Bernhard

PND 1883–1945; nationalsozialistischer Politiker und Studienrat; 1933 zunächst preuß. Kultusminister, 1934–1945 dann Reichsminister für Wissenschaft, Erziehung und Volksbildung

Ruthe, (Paul?)

wohl Lehrer der Knauerschen Schule

Rynert (Frl.)

1933 Studentin ESs

zuletzt verändert: 30.08.2017