Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Briefedition Spranger-Hadlich

Personenregister: J

Personenregister zum Briefwechsel zwischen Eduard Spranger und Käthe Hadlich: J

Jacobi (Frau)

Mutter von Eckart Jacobi

Jacobi, Albano von

PND 1854–1919; Offizier und Diplomat; Urenkel von F. H. Jacobi

Jacobi, Eckart

† 1936; Berliner Student ESs, promovierte 1932 bei ihm über „Lessings Weltanschauung“

Jacobi, Friedrich Heinrich

PND 1743–1819; Schriftsteller und Philosoph; mit Johann Wolfgang von Goethe verband Jacobi eine enge Freundschaft

Jacobowitz, Margarete

Schülerin EDUARD SPRANGERs in der Knauerschen Schule

Jacobsen (Frau)

Ehefrau von Otto Jacobsen

Jacobsen, Jens Peter

PND 1847–1885; dän. Schriftsteller

Jacobsen, Otto

PND 1898–1955; Journalist; zunächst Arbeiter, dann Student und Schüler Radbruchs; wegen Rolle in sozialistischer Studentenbewegung Emigration nach 1933; 1945 Rückkehr und ca. 7 Jahre Redaktionsmitglied der Heidelberger Rhein-Neckar-Zeitung; danach Journalist in Düsseldorf

Jacobus, Else

Schülerin EDUARD SPRANGERs in der Böhmschen Mädchenschule

Jacoby, Berta

Vermieterin der Wohnung von ESs Vater in der Pestalozzistr. 9a

Jacoby, Günther

PND 1881–1969; Theologe und Philosoph

Jäckel (Frl.)

Heimmitbewohnerin KHs in der Zeppelinstr.

Jaeger, Ernst

PND 1869–1944; Jurist, 1905–1935 Professor für Zivilrecht in Leipzig

Jaeger, Ruth

?–1992; geb. Heinitz, seit Dez. 1931 zweite Ehefrau von Werner Jaeger

Jaeger, Theodora (gen. Dora)

† 1935; geb. Dammholz, von 1914 bis zur Scheidung 1931 Ehefrau von Werner Jaeger

Jaeger, Therese

* 1935; jüngste Tochter von Werner Jaeger aus 2. Ehe

Jaeger, Werner

PND 1888–1961; klassischer Philologe; ab 1915 Prof. in Kiel, seit 1921 in Berlin (Nachfolger von Ulrich von Wilamowitz-Moellendorff); 1936 Emigration in die USA

Jaensch, Erich Rudolf

PND 1883–1940; Philosoph und Psychologe; 1912 Prof. Universität Halle, seit 1913 an der Universität Marburg

Jaffé, Else

PND 1874–1973, geb. von Richthofen; Soziologin, Frau von Edgar Jaffé

Jahn (Frau)

 

Jahn (Herr)

 

Jahn, Ernst

1893–?; befreundeter Steglitzer Pfarrer, in dessen Wohnung ES Vorträge hält

Jahnke, Richard

PND 1868–1935; Dr. phil.; Dichter und später als Ministerialdirektor in Berlin Leiter des gesamten höheren Schulwesens in Preußen

Jahrreiß, Elfriede

geb. Hothorn, Ehefrau von Hermann Jahrreiß; war in Leipzig Hörerin von ES

Jahrreiß, Hermann

PND 1894–1992; Professor für Öffentliches Recht, Völkerrecht, Rechts- und Staatsphilosophie; 1937–1962 mit kurzen Unterbrechungen an der Universität Köln; 1939–42 und 1951–52 Dekan der Juristischen Fakultät und 1956–58 Rektor der Universität

Janensch, Erika

PND

Janentzky, Christian

PND 1886–1968; Literaturwissenschaftler; seit 1922 o. Professor an der TH Dresden für Deutsche Sprache und Literatur sowie Leiter des Deutschen Seminars; 1926–1928 Vorsitzender der Ortsgruppe Dresden der Goethe-Gesellschaft Weimar

Janet, Pierre

PND 1859–1947; frz. Philosoph, Psychiater und Psychotherapeut

Jannasch, Adolf

PND 1898–1984; Kunsthistoriker; Sohn von Lulu Jannasch

Jannasch, Julia („Lulu“)

1860–1942, geb. Wagemann, Frau des Chemikers Paul Jannasch (1841–1921); Bekannte KÄTHE HADLICHs u. Aenne Knaps

Jannasch, Margarete („Marga“)

1897–?; Tochter von Lulu Jannasch

Jannings, Emil

PND 1884–1950; Schauspieler; spielte die Titelrolle in "Robert Koch – Bekämpfer des Todes"

Janson, Fritz

PND 1885–1946; Kommunalpolitiker und 1919–1937 Oberbürgermeister der Stadt Eisenach

Jaques-Dalcroze, Émile

PND 1865–1950; schweiz. Komponist und Musikpädagoge; gilt als der Begründer der rhythmisch-musikalischen Erziehung; 1911 gründete u. leitete er die Bildungsanstalt für Musik und Rhythmus in Dresden-Hellerau

Jarres, Karl

PND 1874–1951; Politiker (DVP) in der Weimarer Republik; von 1914 bis 1933 Oberbürgermeister von Duisburg; zusätzlich von 1923 bis 1924 Reichsinnenminister und Vizekanzler

Jaspers, Gertrud, geb. Mayer

PND 1879–1974; seit 1910 Ehefrau von Karl Jaspers

Jaspers, Karl

PND 1883–1969; Psychiater und Philosoph; Professor für Psychologie u. Philosophie, 1937 wegen seiner jüdischen Frau zwangsemeritiert; 1945 Wiederaufnahme an der Universität Heidelberg; 1948 Wechsel nach Basel

Jastrow, Ignaz

PND 1856–1937; Nationalökonom und Historiker; seit 1920 Professor an der Universität Berlin

Jean Paul

PND 1763–1825, eigtl. Johann Paul Friedrich Richter; Dichter und pädagogischer Schriftsteller

Jeangros, Erwin

PND 1898–1979; 1929–1963 Leiter des Kantonalen Lehrlingsamts Bern

Jelke, Robert

PND 1882–1952; ev. Theologe, 1919–1946 Professor in Heidelberg

Jellineck (Frau)

hält bei Hofheinz' in Heidelberg Vortrag über Bolls Buch: "Sternenglaube und Sterndeutung"

Jellinek, Georg

PND 1851–1911; Staatsrechtslehrer; Professor in Wien (1883), Basel (1889) und Heidelberg (1891)

Jellinek, Walter

PND 1885–1955; Staats-, Verwaltungs- und Völkerrechtler; Professor für öffentliches Recht in Kiel (1913) und Heidelberg (1929); Sohn von Georg Jellinek

Jenatsch, Georg

PND 1596–1639; Schweizer Pfarrer und Politiker; gilt als der Retter Graubündens im Dreißigjährigen Krieg

Jensen

aus Marburg

Jensen, Anna

geb. Kroll, Ehefrau/Witwe von Christian Jensen

Jensen, Christian

PND 1883–1940; klassischer Philologe und Papyrologe

Jeremias, Christliebe

PND 1894–?; Tochter des Leipziger Theologiedozenten Alfred Jeremias, verh. Fichtner; ES geht zu ihrer Promotionsfeier; Leipzig, Univ., Diss., 1920: Der Schicksalsglaube bei den Babyloniern

Jerusalem, Wilhelm

PND 1854–1923; österr. Philosoph und Pädagoge; ab 1920 Professor in Wien

Jeschonnek, Hans

PND 1899–1943; Generalstabschef der Luftwaffe im Zweiten Weltkrieg

Jessen, Jens

PND 1895–1944; Volkswirtschaftler u. Finanzwissenschaftler; seit 1935 Ordinarius in Berlin; Mitglied der Mittwochsgesellschaft; maßgeblich am Attentatsplan vom 20. Juli 1944 beteiligt und hingerichtet

Jessen, Peter

PND 1858–1926; Kunsthistoriker, Direktor der Berliner Kunstbibliothek 1894–1924; Teilnehmer der Konferenz 1916 des "Deutschen Ausschuß für Erziehung und Unterricht"

Jesus Christus

PND

Jhering, Rudolf von

PND 1818–1892; Jurist; ab 1872 Professor in Göttingen

Joachimsen, Paul

PND 1867–1930; Historiker; ab 1916 Professor in München

Johannes (Evangelist)

PND Hauptautor des Johannesevangeliums

Johannes der Täufer

PND

Johst, Hanns

PND 1890–1978; Schriftsteller, Dramatiker und nationalsozialister Kultur-Funktionär; 1933–1945 Präsident der Reichsschrifttumskammer

Jolowicz, Leo

PND 1868–1940; Antiquar und Verleger

Jonas, Ludwig

PND 1797–1859; Theologe; Nachlassverwalter Schleiermachers

Jonatat, Hedwig

Schülerin EDUARD SPRANGERs in der Böhmschen Mädchenschule

Jordan

Dr.

Jordan (Frau)

Ehefrau von Dr. Jordan

Jordan (Frau)

Mutter von Frau Schmeil, wohnhaft im Altersheim Landfriedstift, 114

Josef August Viktor (Österreich, Erzherzog)

PND 1872–1962; 1918 Feldmarschall, 1919 kurzzeitig Reichsverweser in Ungarn, 1936–1944 Präsident der Ungarischen Akademie der Wissenschaften

Joseph Franz (Österreich, Erzherzog)

PND 1895–1957; Sohn von Erzherzog Joseph August Viktor

Josephus, Flavius

PND 37/38 – nach 100; römisch-jüdischer Historiker

Jünger, Ernst

PND 1895–1998; Schriftsteller, Philosoph, Offizier und Insektenkundler

Jürgens, Dora

Schülerin EDUARD SPRANGERs in der Böhmschen Mädchenschule

Jung

Bruder von Johanna Jung

Jung (Frau)

 

Jung, Johanna

PND * 1915; Lehrerin; dann Studentin EDUARD SPRANGERs; Dissertation über: Die Spätausgabe von Pestalozzis „Lienhard und Gertrud“ in ihren Beziehungen zur Erstausgabe, Berlin 1942; EDUARD SPRANGERs Assistentin vom Mai 1942 bis Frühjahr 1945

Jung-Stilling, Johann Heinrich

PND 1740–1870; Augenarzt, Wirtschaftswissenschaftler und Schriftsteller

Jungmann, Emil

PND 1846–1927; klass. Philologe; seit 1871 Gymnasiallehrer an der Leipziger Thomasschule; 1881–1917 Rektor der Thomasschule und zugleich Professor für Gymnasialpädagogik an der Leipziger Universität

Junius Alter

PND 1883–1961; eig. Franz Sontag; polit. Schriftsteller und Redakteur

Junius, Maria

PND Dr.; ist bei der Fröbelfeier in Ffm anwesend

Junkers, Hugo

PND 1959–1935; Ingenieur und Unternehmer; bis 1932 war er Eigentümer der von ihm gegründeten und geführten Junkers Werke in Dessau

Justi, Ludwig

PND 1876–1957; Kunstwissenschaftler

zuletzt verändert: 30.08.2017