Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Briefedition Spranger-Hadlich

Personenregister: D

Personenregister zum Briefwechsel zwischen Eduard Spranger und Käthe Hadlich: D

Dähne, Elisabeth

Nichte von Aenne Knaps

Däublin, Otto

ev. Pfarrer in Heidelberg-Rohrbach

Dageförde

ES will ihm seinen Aufsatz aus der Educational Review zusenden

Dahl (Frau)

Frau Prof.

Dahlke

soll Umzug für ES ins Dahlemer Eigenheim übernehmen

Dahn, Felix

PND 1834–1912; Jurist und Schriftsteller

Daimler, Gottlieb

PND 1834–1900; Ingenieur, Konstrukteur und Industrieller

Dange

ehem. lett. Minister, den ES 1924 in Riga besucht

Dann (?)

Benediktinerpater aus Eberbach, den ES in Kejio/Seoul bei der Gründung einer jap.-dt. Vereinigung kennenlernt

Dann, Max

schreibt ES 1915 "aus dem Felde"

Danneel, Fritz

PND Admiralitätsrat

Danneel (Frau)

Ehefrau von Exc. Danneel

Dannemann, Friedrich

PND 1859–1936; Professor für Geschichte der Naturwissenschaften in Bonn

Dannenberg, (Friedrich?)

 

Dante Alighieri

PND 1265–1321; ital. Dichter und Philosoph

Darré, Walther

PND 1895–1953; NS-Politiker; 1933 Reichsminister für Ernährung und Landwirtschaft – bis Mai 1942, wo er "bis auf weiteres" von Hitler beurlaubt wurde

Darwin, Charles

PND 1809–1882; engl. Naturforscher

Daudet, Alphonse

PND 1840–1897; frz. Schriftsteller

Daumer, Georg Friedrich

PND 1800–1875; Dichter und Religionsphilosoph

Daur

Arzt in der Chirurg. Klinik Heidelberg, der KH 1953 mitbehandelt

Daur, Rudolf

PND 1892–1976; Stadtpfarrer in Stuttgart

David, Hermine

Ehefrau des SPD-Politikers Eduard David

Dawison (Frau)

1924/25 Untermieterin von Aenne Knaps

Dawison, Max

PND 1869–1953; Opernsänger (Bariton)

Dawison, Walter

Nationalökonom (Promotion Heidelberg 1923), Sohn der Untermieterin von Aenne Knaps

Dehio, Georg

PND 1850–1932; Kunsthistoriker

Dehmel, Richard

PND 1863–1920; Dichter und Schriftsteller

Deehn

Assistenzarzt im Heidelberger Klinikum, für den KH 1925 arbeitet

Deetjen (Frau)

† 1949; Heidelberger Gärtnereibesitzerin („Weißes Haus“); Schwester von Frau von Braunbehrens

Deetjen, Anna

PND Geb. Toelpe, Ehefrau/Witwe von Werner Deetjen aus Weimar

Deetjen, Werner

PND 1877–1939; Germanist und Bibliothekar; seit 1916 Bibliotheksdirektor in Weimar; 1922–1939 auch Präsident der Deutschen-Shakespeare-Gesellschaft

Degenhardt (Frl.)

Schwester von Fr. Frölich, der früheren Nachbarin KHs "An der Markscheide"

Deipser, Elisabeth

Bekannte KHs

Deißmann, Adolf

PND 1866–1937; ev. Theologe; seit 1908 Prof. an der Univ. Berlin, 1930/31 deren Rektor

Deitenbeck, Paul

PND 1912–2000; Pfarrer und Schriftsteller

Dejung, Emanuel

PND 1900–1990; Historiker und Pestalozzi-Forscher

Delbrück, Hans

PND 1848–1929; Historiker und Politiker, 1896 Nachfolger von Treitschke auf dem Ordinariat an der Universität Berlin

Delekat, Friedrich

PND 1892–1970; ev. Theologe und Pädagoge; Schüler EDUARD SPRANGERs; von 1929 bis zu seiner zwangsweisen Emeritierung 1937 Professor für Religionswissenschaft an der Technischen Hochschule Dresden; Mitglied der Bekennenden Kirche; seit 1946 o. Professor für Systematische Theologie, Pädagogik, Philosophie und Politik an der Universität Mainz

Delekat, Hedwig

Ehefrau von Friedrich Delekat

Dammberg/Dannenberg, Fritz

† 1942; Jugendfreund ESs

Derbolav, Josef

PND 1912–1987; österr. Pädagoge und Philosoph; 1950–1955 ao. Professor in Saarbrücken, seit 1955 o. Prof. in Bonn

Dernburg, Bernhard

PND 1865–1937; Bankier und Politiker; Sohn von Friedrich Dernburg

Dernburg, Friedrich

PND 1833–1911; Publizist und Politiker; ab 1894 Feuilletonredakteur beim "Berliner Tageblatt"

Descartes, René

PND 1596–1650; frz. Philosoph, Mathematiker und Naturwissenschaftler

Des Coudres, Theodor

PND 1862–1926; Physiker, ab 1903 Professor in Leipzig

Dessoir, Max

PND 1867–1947; Philosoph und Psychologe; 1934 vom Dienst suspendiert

Dessoir, Susanne geb. Triepel

PND 1869–1953; Sängerin; 1899 Heirat mit Max Dessoir

Dettmann, Ludwig

PND 1865–1944; Maler, ehem. Lehrer KHs; ES trifft ihn beim Stahlhelm in Dahlem

Deubner, Ludwig

PND 1877–1946; Altphilologe und Religionswissenschaftler; 1906 o. Professor in Bonn, 1912 Wechsel nach Königsberg, 1917 nach Freiburg im Breisgau, 1927 an die Universität Berlin

Deuchler, Gustav

PND * 1883; seit 1923 o. Prof. für Erziehungswissenschaft u. Direktor des Erziehungswiss. Seminars, seit 1933 außerdem stellv. Direktor des Psychologischen Instituts der Universität Hamburg

Deussen, Paul

PND 1845–1919; Indologe und Philosophiehistoriker

Dewey, John

PND 1859–1952; amerikanischer Philosoph und Pädgoge

Dibelius, Otto

PND 1880–1967; ev. Theologe; einer der Führer der Bekennenden Kirche; 1945–1966 Bischof der Ev. Kirche von Berlin-Brandenburg, 1949–1961 Vorsitzender des Rates der EKD; Bruder des Anglisten Wilhelm Dibelius

Dibelius, Wilhelm

PND 1876–1931; Anglist; seit 1925 Professor in Berlin; Bruder von Otto Dibelius

Diede, Charlotte

PND 1769–1846; die Brieffreundin von Wilhelm von Humboldt

Diederichs

Sohn von Eugen Diederichs

Diederichs (Frau)

Schwiegertochter von Eugen Diederichs

Diederichs, Eugen

PND 1867–1930; Verleger

Diefenbach, Karl Wilhelm

PND 1851–1913; Maler und Sozialreformer; schuf den 68 m langen Fries 'Per aspera ad astra'

Diehm

† 1941; Pfarrer; Ehemann von Katharina Weinel

Diehm, Renate

PND * ca. 1939; Tochter von Katharina Diehm geb. Weinel, Enkelin von Ada Weinel

Diem, Carl

PND 1882–1962; Sportfunktionär und -wissenschaftler; seit 1947 Rektor der von ihm gegründeten Deutschen Sporthochschule in Köln

Diels, Hermann

PND 1848–1922; Professor an der Universität Berlin, Sekretar der phil.-hist. Klasse der Akademie

Diels, Ludwig

PND 1875–1945; Sohn von Hermann Diels; Botaniker; seit 1921 Ordinarius an der Universität Berlin; Mitglied der Mittwochsgesellschaft; seit 1921 auch Direktor des Botanischen Gartens

Dientzenhofer, Christoph

PND 1655–1722; Baumeister des Barock; u.a.: St.-Nikolaus-Kirche, Prager Kleinseite (1703–1711)

Diesel, Eugen

PND 1889–1970; Schriftsteller; Sohn von Rudolf Diesel

Diesel, Rudolf

PND 1858–1913; Ingenieur und der Erfinder des Dieselmotors

Diesterweg, Friedrich Adolph Wilhelm

PND 1790–1866; Pädagoge

Dieterich, Albrecht

PND 1866–1908; Altphilologe und Religionswissenschaftler; seit 1903 an der Universität Heidelberg

Dieterich, Maria geb. Usener

PND 1867–1931; Frau des Altphilologen Albrecht Dieterich, Tochter von Hermann Usener, Nichte von Wilhelm Dilthey

Dietrich, August

PND 1877–1950; Stadtpfarrer in Heidelberg

Dietrich

Oberregierungsrat

Dietrich, Amalie

PND 1821–1891; die bedeutendste Australien- und Naturforscherin, Botanikerin, Zoologin und Pflanzenjägerin Deutschlands im 19. Jahrhundert; die Tochter Charitas (verh. Bischoff) schrieb ihre Biographie "Amalie Dietrich – Ein Leben."

Dietrich, Antonia

PND 1900–1975; Theaterschauspielerin

Dietrich, Charlotte

PND 1887–1976; Schülerin EDUARD SPRANGERs; engagiert in der Frauenbewegung; 1920 Leitung der neu gegründeten "Sozialen Frauenschule der Stadt Breslau"; ab 1924 Leiterin der Sozialen Frauenschule in Berlin

Dietrich, Hermann

PND 1879–1954; Politiker, 1918–1920 Minister des Auswärtigen in Baden, 1919–1933 Reichstagsabgeordneter, 1928–1930 Reichsernährungs-, 1930–1932 Reichsfinanzminister und zugleich Vizekanzler

Dietze, Constantin von

PND 1891–1973; Agrarwissenschaftler, Jurist, Volkswirt und Theologe; während des Nationalsozialismus aktives Mitglied der Bekennenden Kirche

Dihlmann, Tucki

Stieftochter von Gustav Hertz

Dilger, Thusnelda

Haushaltshilfe und Freundin Rösel Hechts

Dillenz, Richard

PND 1892–1959; Architekt und Künstler

Dilthey, Katharina

PND 1854–1932; geb. Püttmann, seit 1874 Ehefrau von Wilhelm Dilthey; 3 Kinder

Dilthey, Katharina Laura Emilie Helene gen. "Leni"

1888–?; jüngste Tochter von Wilhelm Dilthey

Dilthey, Paul Walter Ludwig Maximilian

1884–?; Sohn von Wilhelm Dilthey

Dilthey, Wilhelm

PND 1833–1911; Philosoph, Psychologe und Pädagoge; von 1882–1905 Ordinarius für Philosophie an der Universität Berlin

Dingler, Hugo

PND 1881–1954; Philosoph und Wissenschaftstheoretiker; 1920 ao. Professor an der Universität München; 1932–1934 Ordinarius der Philosophie an der TH Darmstadt

Dingler, Maria („Frau von Korinth II“)

PND 1876–1948; geb. Stach von Goltzheim, Frauenrechtlerin, Essayistin; in erster Ehe (1900–1907) verheiratet mit Theodor Lessing, seit 1915 Ehefrau von Hugo Dingler; schreibt ES mehrfach ellenlange merkwürdige Briefe

Dinichert, Paul

PND 1878–1954; Schweizer Diplomat, 1932–1938 Gesandter in Berlin

Diogenes von Sinope

PND ca. 391/399–323 v. Chr.; kynischer Philosoph

Dirksen, Herbert von

PND 1882–1955; Diplomat; 1928–1933 Botschafter in Moskau, 1933–1938 in Tokyo, 1938–1939 in London; Dirksen wurde zusammen mit ES 1897 von Pfarrer Kirmß eingesegnet

Dirksen, Hilda von

1885–1943; geb. Freiin von Oelsen, seit 1910 Ehefrau von Herbert von Dirksen

Dittmar

Legationsrat in Reval

Dittrich, Ottmar

PND 1865–1951; Sprachwissenschaftler und Philosoph; a.o. Prof. in Leipzig

Dittrich, Rudolf

PND 1855–1929; Kommunalpolitiker, 1908–1917 Oberbürgermeister von Leipzig

Djavid, Ismail

Perser, der 1938 in Berlin bei ES seinen Dr. gemacht hat

Dodd, William Edward

PND 1869–1940; US-amerikanischer Historiker und Diplomat; 1933–1937 Botschafter in Berlin

Doehring, Bruno

PND 1879–1961; seit 1914 Berliner Hof- und Domprediger

Döllken (Tochter)

Tochter von August und Trude Döllken

Döllken, August

PND 1867–1947, Mediziner, Psychiater, Neurologe; 1909–1939 Prof. für Psychiatrie u. Neurologie an der Universität Leipzig

Döllken, Trude

geb. Scheibe; Ehefrau von August Döllken, Schwester von Lili Scheibe

Dölle, Hans

PND 1893–1980; Jurist; 1946–1956 Professor an der Universität Tübingen

Dönhoff, Fritz

PND 1863–?; Ministerialbeamter; Staatssekretär im Preuß. Ministerium für Handel und Gewerbe

Dönhoff, Marion Gräfin

PND 1909–2002; Chefredakteurin und Mitherausgeberin der Wochenzeitung Die Zeit

Dönitz, Karl

PND 1891–1980; Marineoffizier (seit 1943 Großadmiral) und Oberbefehlshaber der deutschen Kriegsmarine im Zweiten Weltkrieg

Döring

Berliner Buchhändler

Döring, August

PND 1834–1912; Philosoph; Gymnasialdirektor in Dortmund, später Privatdozent und Professor an der Berliner Universität

Doermer-Moerike, Anna

ca. 1884–?

Doerne, Martin

PND 1900–1970; Theologe; seit 1934 Prof. für Praktische Theologie in Leipzig

Dörsam (Frau)

ab Okt. 1952 neue Putzhilfe KHs

Doerstling, Agnes

Schulvorsteherin

Dohrmann, Franz

PND 1881–1969; Feldbischof

Doi, Takeji

jap. Übersetzer von ESs "Jugendpsychologie"

Domela, Harry

PND * 1904; deutschbaltischer Hochstapler, Autor und Spanienkämpfer; 1927, während einer siebenmonatigen Haft schreibt er das Buch "Der falsche Prinz. Leben und Abenteuer des Harry Domela" über seine Hochstaplerkarriere

Donandt, Martin

PND 1852–1937; Bremer Senator und Bürgermeister 1920–1933

Donat (Frau)

Ehefrau von Walter Donat

Donat, Walter

PND 1898–1970; Japanologe; Dr. phil.; seit Mitte der 20iger Jahre Deutschlektor in Japan; 1933 Kulturwart der Landesgruppe Japan der NSDAP und Landesgruppenwalter des Nationalsozialistischen Deutschen Lehrerbundes; 1935 Generalsekretär, 1937 Deutscher Leiter des Japanisch-Deutschen Kulturinstituts in Tokyo und Schulungsleiter der Ortsgruppe Tokyo-Yokohama der Landesgruppe Japan der NSDAP; 1936 Habilitation in Hamburg in Japanologie; begleitete teilweise EDUARD SPRANGER auf den Vortragsreisen 1936/1937 in Japan; 1943 Direktor des neu gegründeten – von der Berliner Universität und der SS getragenen – Ostasieninstituts in Dahlem

Donndorf, Elisabeth, verh. Linke/Lincke

1895–?; Tochter von Martin Donndorf; 1949–1954 Schreibhilfe ESs

Donndorf, Martin

PND 1865–1937; 1910–1920 Oberbürgermeister der Stadt Weimar

Donop, (Frau) von

Bekannte KHs

Dopsch, Alfons

PND 1868–1953; österr. Historiker (Mediävist); 1898 a.o., von 1900–1937 o. Professor für Geschichte an der Universität Wien

Dora (Schwester)

vermutl. aus der Krankenabteilung im Altenheim KHs

Dorer, Maria

PND 1898–1974; Psychologin u. Pädagogin; 1927 Assistentin am zur TH Darmstadt gehörenden Päd. Institut in Mainz; Habilitation 1932, 1933 entlassen; nach dem Krieg Prof. in Marburg

Dornier, Claude

PND 1884–1969; Flugzeugkonstrukteur

Dorpmüller, Julius

PND 1869–1945; Reichsverkehrsminister 1937–1945

Dostojewski, Fjodor Michailowitsch

PND 1821–1881; russ. Schriftsteller

Dovifat, Käthe

PND geb. Riemer, Lehrerin; seit 1919 Ehefrau von Emil Dovifat

Dovifat, Dorothee

PND * 1920; Tochter von Dovifats, verh. von Dadelsen

Dovifat, Emil

PND 1890–1969; Publizistikwissenschaftler

Drach (Frl.)

Tochter des Heidelberger Bürgermeisters Richard Drach; ist in Tokyo in Stellung

Drach, Richard

PND 1873–1924; Regierungsbaumeister, Dr. Ing; 1914 zum 2. Bürgermeister von Heidelberg gewählt

Draeger, Walter

Ingenieur; 1922–1934 Ehemann von Margarete Lubowski

Dragendorff (Frl.)

Heidelberger Laborantin

Drescher, Marcel

Sohn Melusine Dreschers

Drescher, Melusine

Bekanntschaft ESs vom Kuraufenthalt 1917 in Partenkirchen

Dresselt, Anna

Schülerin EDUARD SPRANGERs in der Knauerschen Schule

Drews, Wilhelm (Bill)

PND 1870–1938; Verwaltungsjurist; 1914 Unterstaatssekretär; 1917/1918 preußischer Innenminister; 1922 Honorarprofessor der Universität Berlin; Mitglied der Mittwochsgesellschaft

Drechsler (Frau)

Ehefrau von Julius Drechsler

Drechsler (Mutter)

[1863]–1946; Mutter von Julius Drechsler und seinen zwei Schwestern

Drechsler (Schwester)

† 1946; ältere Schwester von Juius Drechsler

Drechsler, Julius

PND 1899–1971; Pädagoge, Prof. an der Univ. Mainz 1956–1967

Drechsler, Ulrich

Sohn von Julius Drechsler

Dreyse, Friedrich Wilhelm

PND 1874–1943; Bankkaufmann und Vizepräsident der Reichsbank (1926–1939)

Driesch, Hans

PND 1867–1941; Biologe und Philosoph

Driesch, Margarete

PND 1874–1946; geb. Reifferscheidt; Schriftstellerin; Ehefrau von Hans Driesch

Driesch, Johannes von den

PND 1880–1967; preuß. Ministerialbeamter unter Carl Heinrich Becker und Professor für Pädagogik in Bonn und Aachen

Drietsch, Charlotte

Schülerin EDUARD SPRANGERs in der Knauerschen Schule

Drost, Willi

PND 1892–1964; Kunsthistoriker; seit 1932 o. Professor an der Technischen Hochschule Danzig (Abtlg. Architektur); ab 1937 auch Direktor des Danziger Stadt- und Provinzial-Museums sowie Staatlicher Museumspfleger für Westpreußen

Droysen, Johann Gustav

PND 1808–1884, Historiker; ab 1859 Professor an der Universität Berlin

Droescher, Lili (eigtl. Elisabeth)

PND 1871–1944; Sozialpädagogin; ab 1893 im Pestalozzi-Fröbel-Haus in Berlin tätig, wo sie 1913-1934 die Leitung des Seminars für Kindergärtnerinnen und Werklehrerinnen übernahm; 1923–1938 Vorsitzende des „Deutschen Fröbelverbandes“; engagiert in der Leipziger Frauenhochschule; Protagonistin der akademischen Frauenbewegung

Drude, Paul

PND 1863–1906; Physiker; Professor in Leipzig (1894), Gießen (1900) und Berlin(1905)

Dryander, Gottfried von

PND 1876–1951; Jurist, Verwaltungsbeamter und Politiker (DNVP)

Dschingis Khan

PND 1155/1167–1227; Khan der Mongolen

Du Bois-Reymond, Emil Heinrich

PND 1818–1896; Prof. für Physiologie an der Universität Berlin

Dudek, Walter

PND 1890–1976, sozialdemokratischer Politiker; 1925–1933 Oberbürgermeister von Harburg

Dünsing, Frida

PND 1864–1921; Juristin und Leiterin der Sozialen Frauenschule in München

Düntzer, Heinrich

PND 1813–1901; Altphilologe und Literarhistoriker

Dürckheim, Karlfried Graf

PND 1896–1988; Diplomat, Psychotherapeut und Zen-Lehrer; ab 1935 Mitarbeiter des Auswärtigen Amtes im "Büro Ribbentrop" zur Betreuung des Auslandsdeutschtums; 1938 in diplomatischer Mission erstmals in Japan

Dürer, Albrecht

PND 1471–1528; Maler, Grafiker, Mathematiker und Kunsttheoretiker

Düringer, Adelbert

PND 1855–1924; Jurist u. Politiker; 1902 an das Reichsgericht in Leipzig berufen; 1915 ging er als Präsident zurück an das Oberlandesgericht Karlsruhe; 1917/18 Außen- und Justizminister des Großherzogtums Baden; 1919/20 Mitglied der Weimarer Nationalversammlung; Vetter von Aenne Knaps

Düringer, "Bödi"

wohl Tochter von Adelbert Düringer (Emma, 1889–1949, verh. Schulze, oder Margarete, 1892–1954, verh. Sellier)

Dürr (Frau)

 

Dürr, Alphons

PND 1828–1908; Verleger

Dürr, Otto

PND * 1912; Volkschullehrer und Pädagoge; hat seinen Doktor in Pädagogik bei ES mit I gemacht

Dürre (Frau)

Ehefrau von Erich Dürre

Dürre, Dorle

eine der beiden Töchter der Vermieter KHs in Rohrbach

Dürre, Erich

seit dem 1.10.1936 KHs neuer Vermieter (städt. Beamter) einer Dachgeschoßwohnung im eigenen Haus in Rohrbach, An der Markscheide 11a

Dürre, Friedel

eine der beiden Töchter der Vermieter KHs in Rohrbach

Duncan, Isidora

PND 1877–1927; US-amerikanische Tänzerin und Choreografin; gründete 1904 mit ihrer Schwester Elisabeth Duncan (1871–1948) in Grunewald bei Berlin eine Internats-Tanzschule, in der Kinder kostenlos von frühester Jugend an in ihrem Sinne ausgebildet wurden

Dungern, Friedrich Freiherr von

PND * 1884; Jurist; 1931 Staatsfinanzrat (MinR)

Dunin-Borkowski, Stanislaus von

PND 1864–1934; Jesuit, Theologe, Philosoph und Pädagoge

Durand, Karl

PND Lehrer; Direktor einer Heidelberger Realschule und Dozent

Dusch, Alexander von

PND 1851–1923; von 1905–1917 badischer Staatsminister; Schwager von Alfred Bassermann; Vater von Else von Löwis of Menar

Dusch, Gretel von

2. Tochter von Alexander von Dusch; Schwester von Frau von Löwis of Menar

Dust, Max

1877–?; 1920–1939 Landgerichtsdirektor am Landgericht II Berlin; Vorsitzender Richter im Krantz-Prozeß Febr. 1928

Dvořák, Antonín

PND 1841–1904; böhmischer Komponist

Dyck, Anthonis van

PND 1599–1641; flämischer Maler und Grafiker des flämischen Barock; Meisterschüler von Peter Paul Rubens

zuletzt verändert: 30.08.2017