Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Briefedition Friedrich Fröbel

Fundortregister

Archive, in denen sich die Orginale der Fröbel-Briefe befinden, sowie Editionsliteratur, die bei nicht erhaltenen Orginalbriefen für die Edition herangezogen wurden.

Außer den in den verlinkten Listen aufgeführten Sigeln und Kurztiteln werden folgende Abkürzungen verwendet:

  • OW = Otto Wächter
  • Briefliste = Hoffmann, Erika/Wächter, Reinhold: Liste der Briefe Fröbels. Typoskript 1938/48.
  • Heiland 1982 = Liste der veröffentlichten Briefe Fröbels. In: Heiland, Helmut: Fröbel und die Nachwelt. Studien zur Wirkungsgeschichte Friedrich Fröbels. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, 1982, S. 142-177.(Im BBF-Bibliothekskatalog)

Nachlass Fröbelmuseum

Fröbelbriefe, die im Fröbelmuseum Bad Blankenburg/Thüringen aufbewahrt werden (abgekürzt: BlM) .

Nachlass Fröbelmuseum - Mehr…


Berliner Nachlass

Fröbel-Briefe, die im Berliner Nachlass im Archiv der Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung (BBF) des DIPF in Berlin aufbewahrt werden (abgekürzt: BN).

Berliner Nachlass - Mehr…


Keilhauer Nachlass

Fröbel-Briefe, die im Keilhauer Nachlass/Staatsbibliothek zu Berlin, Preußischer Kulturbesitz (Handschriftenabteilung/Nachlass 186 Friedrich Fröbel) aufbewahrt werden (abgekürzt: KN).

Keilhauer Nachlass - Mehr…


Weitere Archive

Fröbel-Briefe, die außerhalb der drei großen Nachlassbestände (BlM, BN und KN) aufbewahrt werden.

Weitere Archive - Mehr…


Editionsliteratur

Bisherige Editionen von Fröbel-Briefen. Die in der Gesamtausgabe edierten Briefe werden nur aufgeführt, wenn die Originale der Briefe nicht mehr erhalten sind und daher ältere Editionen als Textgrundlage verwendet werden mussten.

Editionsliteratur - Mehr…